Arbeit

Den Menschen in den Mittelpunkt stellen, ist angesichts der dominanten Debatte um die Ersetzung menschlicher Arbeit durch KI und Automation und den Technikzentrismus der Diskussion dringend geboten. Aufgrund der Volatilität und Komplexität derzeitiger Veränderungsprozesse ist die Wichtigkeit des Menschen im Gegensatz zu einschlägigen Debatten noch gestiegen. Außerdem ist es wichtiger als je zuvor, die Perspektiven der Beschäftigten auf ihre Arbeit einzuholen und diese an der Gestaltung der zukünftigen Arbeitswelt teilhaben zu lassen. Denn die Organisation von Arbeit, Arbeitsprozesse und -tätigkeiten sowie räumliche Rekonfigurationen basieren auf Kompetenzen und Qualifikationen der Beschäftigten, die diese im Rahmen fortschreitender Digitalisierung stärker selbstgesteuert einbringen müssen.