Arbeit als soziologisches Untersuchungsfeld

Seit über 10 Jahren erforsche ich den Wandel von Arbeit und Organisationen unter den Bedingungen zunehmender technologischer Durchdringung, insbesondere der Digitalisierung und Informatisierung. Aus soziologischer Perspektive werden solche Veränderungen empirisch erfasst und Konsequenzen für die Akteur*innen in diesem Feld diskutiert.

Mich interessieren dabei vor allem Fragen danach …

  • wie sich Arbeit und Organisationen unter dem Einfluss von neuen Technologien, insbesondere im Kontext von Digitalisierung verändern.
  • welche Herausforderungen damit für Gesellschaft und Indiviuen einhergehen und wie  die Beschäftigten diese Entwicklungen wahrnehmen.
  • wie sich dadurch räumliche Arrangements von Arbeit verändern.

Diese sind verknüpft mit grundsätzlicheren Fragestellungen nach …

  • der Bedeutung von Arbeit in modernen Gesellschaften und den Vorstellungen von einer sinnvollen Arbeit.
  • veränderten Prämissen, denen die Wirtschaft durch diese Entwicklungen ausgesetzt ist.

Meine Forschungsprojekte und Publikationen leisten Beiträge zur Beantwortung dieser Fragen. Diese finden Sie auf den zugehörigen Seiten sowie weitere Informationen zu mir, meinen Forschungsinteressen sowie Themen, die ich aktuell bearbeite.